Datenschutzerklärung

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Internetangebot! Datenschutz hat bei uns einen hohen Stellenwert. Deshalb wollen wir Sie gerne über unseren Umgang mit personenbezogenen Daten informieren. Soviel vorab: Die Nutzung unseres Internetangebotes ist grundsätzlich ohne die Angabe personenbezogener Daten möglich.

Mit dieser Datenschutzerklärung wird den Erfordernissen der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie anderen anzuwendenden Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter nach bestem Wissen und Gewissen entsprochen.

Verantwortung

Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO, an den Sie sich bei Fragen oder anderen Anliegen hinsichtlich der Datenverarbeitung bzw. des Datenschutzes wenden können, ist:

Deutscher Psoriasis Bund e.V. (DPB)

Der DPB wird vertreten durch den DPB-Vorstand gemäß § 26 BGB und den DPB-Geschäftsführer, erreichbar unter:

Deutscher Psoriasis Bund e.V. (DPB)
Seewartenstraße 10
20459 Hamburg
Tel.: 040 223399-0
Mail: info(at)psoriasis-bund.de

Der DPB ist nicht verpflichtet, einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen.

Datenverarbeitung

Alle Zugriffe auf die Internetseiten des DPB werden zur Fehlererkennung bzw. zur Sicherstellung des ordnungsgemäßen Betriebes und für die statistische Auswertung zur Verbesserung des DPB-Internetangebotes protokolliert.

Für diesen Zweck werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO (Vorliegen berechtigter Interessen des Verantwortlichen) die folgenden Daten anonymisiert gespeichert:

  • anonymisierte IP-Adresse,

  • Datum und Uhrzeit des erfolgten Zugriffs,

  • aufgerufene Seite bzw. Name der abgerufenen Datei,

  • eine Meldung, ob der Zugriff erfolgreich war,

  • die übertragene Datenmenge,

  • der verwendete Web-Browser und das genutzte Betriebssystem.

Personenbezogene Nutzungsprofile werden nicht erstellt. Auf eine automatische Entscheidungsfindung wird verzichtet. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

Beim Aufruf einzelner Seiten werden sogenannte temporäre Cookies verwendet. Diese Session-Cookies beinhalten keine personenbezogenen Daten und werden nach Ablauf der Sitzung mit dem Schließen des Web-Browsers automatisch gelöscht.

Darüber hinaus werden ggf. diejenigen personenbezogenen Daten erfasst, die Sie selbst bewusst - bei der Anmeldung zum DPB-Newsletter "PSO Kompakt" und/oder bei der Nutzung des Spendenformulars - angeben.

Sie haben die Möglichkeit, der Erfassung und Nutzung Ihrer bereits anonymisierten Nutzungsdaten zu widersprechen:

Ihr Widerspruch bleibt nur wirksam, wenn Sie dieses Deaktivierungs-Cookie auf Ihrem Computer nicht löschen. Sie müssen die Deaktivierungsprozedur erneut durchführen, wenn Sie einen anderen Computer oder einen anderen Web-Browser verwenden.

Besondere Nutzungsbedingungen

Wenn für die Nutzung einzelner Angebote auf den Internetseiten des DPB besondere Bedingungen gelten, wird an entsprechender Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen. In diesen Fällen gelten die jeweiligen besonderen Nutzungsbedingungen. Besondere Nutzungsbedingungen gelten für:

Newsletter

Wenn Sie den DPB-Newsletter "PSO Kompakt" beziehen möchten, werden Sie gebeten, Ihre E-Mail-Adresse an der gekennzeichneten Stelle einzutragen. Sie erhalten dann eine entsprechende Rückantwort mit der Bitte, die Bestellung des Newsletters nochmals kurz zu bestätigen und dem DPB damit zugleich Ihr Einverständnis mit der Speicherung und Nutzung Ihrer Kontaktdaten zur Übermittlung des Newsletters zu erteilen. Eine darüber hinausgehende Verarbeitung Ihrer Daten findet nicht statt.

Ihre Einwilligung zur Speicherung und Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widerrufen. Hierfür genügt es, die Online-Abmeldung durchzuführen oder dem DPB eine kurze E-Mail mit dem Hinweis, dass Sie den Newsletter abbestellen wollen, zu senden. Ihre Daten werden im Anschluss unverzüglich gelöscht. Davon unberührt bleiben Daten, die aufgrund eines anderen Rechtsgrundes gespeichert wurden.

Online-Spende

Der DPB bietet Ihnen die Möglichkeit, online an ihn zu spenden. Hierfür wird ein entsprechendes Formular der Bank für Sozialwirtschaft AG, Hannover, verwendet. Die in das Formular eingegebenen Daten werden zur Ausführung des Spendenauftrags unmittelbar mit einer verschlüsselten SSL-Verbindung an die Bank für Sozialwirtschaft AG, Hannover, und an die von der Bank für Sozialwirtschaft AG, Hannover, zur Bereitstellung des Formulars eingesetzten technischen Dienstleister weitergeleitet. Eine Weitergabe der Daten an sonstige Dritte findet nicht statt. Folgende Daten werden mit dem Formular erhoben:

Vollständiger Name (Nachname, Vorname) mit Anrede (optional Titel und Firmenbezeichnung), Anschrift (Straße, Hausnummer, Ort, Postleitzahl, Land), E-Mail-Adresse, Bankdaten (IBAN), Spendendaten (Spendenempfänger, Betrag, Spenden-/Verwendungszweck, Spendenquittung gewünscht). Zusätzlich bei Spenden über Kreditkarten: Kartentyp, Kartennummer, CVV-/CVC-Prüfnummer, Gültigkeitszeitraum der Kreditkarte.

Wird eine Spendenquittung gewünscht, werden die Daten verarbeitet, um eine entsprechende Spendenquittung auszustellen und zuzusenden.

Die erhobenen Daten sind zur Aus- und Durchführung des Spendenauftrags erforderlich. Ihre E-Mail-Adresse wird benötigt, um den Eingang des Spendenauftrags zu bestätigen. Für weitere Zwecke werden die Daten nicht verwendet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

Zum Zeitpunkt der Absendung des Formulars wird zudem Ihre IP-Adresse gespeichert. Die IP-Adresse wird verwendet, um einen Missbrauch des Spendenformulars zu verhindern. Die IP-Adresse wird zum Zweck der Betrugsprävention genutzt und um unberechtigte Transaktionen zum Schaden Dritter zu verhindern. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der IP-Adresse ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Bei den Bankdaten ist dies unmittelbar nach Einzug des Spendenbetrags der Fall. Die Adressdaten werden nach ggf. gewünschter Erstellung und Zusendung einer Spendenquittung wie alle weiteren eingegebenen Daten im Rahmen steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten gespeichert, dabei jedoch für jegliche andere Verwendung gesperrt. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobene IP-Adresse wird spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, der Verarbeitung Ihrer Daten zu widersprechen. Es ist allerdings zu beachten, dass bei einem Widerspruch der Spendenauftrag nicht mehr wie gewünscht ausgeführt werden kann.

Rechtsgrundlagen

Als maßgebliche Rechtsgrundlagen für die Zulässigkeit der Datenverarbeitung dienen die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) vom 27.04.2016 und das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) in der Fassung vom 30.06.2017. Die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung ergibt sich aus Art. 6 DSGVO.

  • Wenn die Datenverarbeitung aufgrund einer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt, stellt Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO die Rechtsgrundlage dar.
  • Wenn der DPB im Einzelfall zur Datenverarbeitung rechtlich verpflichtet ist, stellt Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO die Rechtsgrundlage dar.
  • Wenn die Datenverarbeitung der Wahrung der berechtigten Interessen des DPB dient, stellt Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO die Rechtsgrundlage dar.

Datensicherheit

Der DPB versichert, dass er die nach Art. 32 DSGVO erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen ergriffen hat, um ein dem Risiko für die Rechte und Freiheiten des Nutzers angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten. Dies betrifft insbesondere die Auswahl der verwendeten Hard- und Software sowie die innerorganisatorische Kontrolle und Zugriffsberechtigung.

Aus Sicherheitsgründen nutzt der DPB auf seinen Internetseiten eine SSL- bzw. TSL-Verschlüsselung, was Sie an dem Schloss-Symbol in der Browserzeile und an der Abkürzung "https://" (statt "http://") erkennen können. Ist die Verschlüsselung aktiv, können Daten bzw. inhaltliche Angaben, die Sie übermitteln, von Dritten nicht mitgelesen werden.

Der DPB weist ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen und nicht immer vollumfänglich vor dem Zugriff Dritter geschützt werden kann.

Betroffenenrechte

Sie haben gegenüber dem DPB hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen insbesondere einen Anspruch

  • auf Information und Auskunft über die vorgenommene Datenverarbeitung (Art. 15 DSGVO),
  • auf Berichtigung und Vervollständigung bezüglich unrichtiger bzw. unvollständiger Daten (Art. 16 DSGVO) sowie
  • auf Löschung nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO bzw. auf Einschränkung nach Art. 18 DSGVO.

Ferner haben Sie nach Art. 77 DSGVO im Falle eines datenschutzrechtlichen Verstoßes das Recht, sich mit einer entsprechenden Beschwerde an die zuständige Aufsichtsbehörde, den Datenschutzbeauftragen des Landes Hamburg, zu wenden.

Widerspruch und Widerruf

Soweit Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen des Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO (Vorliegen berechtigter Interessen des Verantwortlichen) erhoben und verarbeitet werden, haben Sie nach Art. 21 DSGVO das Recht, hiergegen jederzeit Widerspruch einzulegen, wenn insoweit Gründe bestehen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

Soweit eine Datenverarbeitung aufgrund Ihrer diesbezüglichen vorherigen Einwilligung erfolgt ist, steht es Ihnen jederzeit frei, Ihre Einwilligung in den betreffenden Datenverarbeitungsvorgang zu widerrufen.

Sowohl für den Widerspruch als auch für den Widerruf genügt eine einfache Mitteilung per E-Mail an den DPB. Die betreffenden personenbezogenen Daten werden dann unverzüglich gelöscht.

Weitere Hinweise

Diese Datenschutzhinweise gelten nur für die Internetseiten des DPB. Sofern über Links auf Inhalte anderer Anbieter verwiesen wird, kann deren Datennutzung nach anderen als den oben dargestellten Grundsätzen erfolgen.

Die Verwendung der Kontaktdaten des Impressums zu gewerblichen Werbezwecken ist ausdrücklich nicht erwünscht, außer der DPB hat dafür zuvor seine schriftliche Einwilligung erteilt oder es besteht eine Geschäftsbeziehung. Der DPB und alle auf seinen Internetseiten genannten Personen widersprechen hiermit jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe ihrer Daten.